Europäischer Tag der Restaurierung

Am 14. Oktober 2018 findet der „1. Europäische Tag der Restaurierung" statt. An diesem Sonntag geben Restauratoren aus allen Fachrichtungen deutschland- und europaweit exklusive Einblicke in ihre Arbeitsplätze, die sich in Archiven, Museen, privaten Ateliers, den Hochschulen, Denkmalämtern und Schlösserverwaltungen befinden. Der 1. Europäische Tag der Restaurierung ist ein Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr SHARING HERITAGE 2018, welches das Bewusstsein für das reichhaltige europäische Erbe fördern und die Bereitschaft zu seiner Bewahrung wecken möchte.

 

Jenseits größerer Schadensereignisse steht die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts kaum im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Doch die täglichen Herausforderungen für Archive, Bibliotheken und Museen, nicht nur herausragende Grafiken und Handschriften, sondern auch umfangreiche Aktenbestände zu erhalten und diese im Original oder als Duplikat der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sind gewaltig.

 

1. Europäischer Tag der Restaurierung

Sonntag, 14. Oktober 2018 - 11:30 und 14:00 Uhr

Sonderführungen zum Thema:

„Restaurieren heißt nicht, wieder neu machen!"

 

Stadtarchiv Neuss, Oberstraße 15, 41460 Neuss

 

Das Stadtarchiv Neuss beteiligt sich mit zwei Sonderführungen und präsentiert die konservatorischen und restauratorischen Bemühungen der ältesten kulturellen Einrichtung der Stadt. Dabei verdeutlicht das Stadtarchiv, welche große Verantwortung es gegenüber dem kulturellen Erbe übernimmt, indem es materielle Zeugnisse der rheinischen Geschichte und der Neusser Stadtgesellschaft in ihrer Integrität und ihrer Authentizität für nachkommende Generationen bewahrt. An konkreten Fallbeispielen aus den Neusser Beständen wird verdeutlicht, welche Schäden dem schriftlichen Kulturgut drohen. Anhand aktueller Konservierungs- und Restaurierungsprojekte können die Besucher an diesem Tag die Bedeutung der Bestandserhaltung im Stadtarchiv Neuss kennenlernen.

 

Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich

 

Zurück